Home

Führungen

 

Bezirke Wiens

Bildergalerie

Brunnen

Denkmäler

Diverses

Ehrengräber

Facebook

Friedhöfe

Gedenktafeln

Kaffeehäuser

Palais

Personenkunde

Ringstraße

Rund um Wien

Sagen, Mythologie

Quiz

Zentralfriedhof

 

Suche

Newsletter

Links

 

Über mich

Gästebuch

Kontakt,
Impressum

Home | Friedhöfe | Zentralfriedhof | Ehrengräber | Gruppe 0 | Nr. 39, Ranftl

Johann Matthias Ranftl
Maler, 1804 - 1854


Bild: wiki

Ehrengrab
Zentralfriedhof, Gruppe 0, Reihe 1, Nr. 39

Inschrift:

Den Seinen und
der Kunst entrissen
am 1. November
MDCCCLIV

Ranftl war Maler seine Lehrer und Vorbilder waren Johann Baptist Lampi (Ehrengrab), Johann Peter Krafft (Ehrengrab) und Georg Waldmüller (Ehrengrab).

Einige seiner Werke hängen im Wien Museum, im Belvedere und von ihm stammt auch das Hochaltarbild der Altmannsdorfer Kirche, Wien 12. Bekannt wurde er als Hundemaler, sogar als "Hunderaffael" wurde er genannt. In Oberösterreich lebt ein Retriever-Hundezüchter namens Georg Ranftl. Direkte Verwandtschaftsverhältnisse zum Maler sind diesem nicht bekannt, aber sind wir nicht alle miteinander über 1000 Ecken verwandt? Jedenfalls ist die Namensgleichheit und die Hundeleidenschaft ein netter Zufall.

Der Maler Johann Matthias Ranftl starb am Allerheiligentag mit nur 50 Jahren - daher wohl die Inschrift: den Seinen und der Kunst entrissen.

Link: Altmannsdorfer Kirche
Link: Retriever-Hundezucht am Ursprungsweiher, Georg Ranftl
Link:wiki

 

Führungen am Zentralfriedhof
Hedwig Abraham