Home

Führungen

 

Bezirke Wiens

Bildergalerie

Brunnen

Denkmäler

Diverses

Ehrengräber

Facebook

Friedhöfe

Gedenktafeln

Kaffeehäuser

Palais

Personenkunde

Ringstraße

Rund um Wien

Sagen, Mythologie

Quiz

Zentralfriedhof

 

Suche

Newsletter

Links

 

Über mich

Gästebuch

Kontakt,
Impressum

Home | Friedhöfe | Zentralfriedhof | Ehrengräber | Gruppe 0 | Nr. 64, Stifft

Dr. Andreas Joseph Freiherr von Stifft
Mediziner, 1760 - 1836


Bild: wiki

Ehrengrab
Zentralfriedhof, Gruppe 0, Reihe 1, Nr. 64

Inschrift:

Andreas Joseph Freiherr von Stifft

Comandeur d. kön. ung. St. Stephan-Ordens
(S.C.E.K.) Großband d. kön. franz. St. Michael
Ordens, Comandeur des kais. brasil. Ordens
vom südlichen Kreuze, d. kön. sicilianischen
St. Ferdinand- und Verdienst- des kön. portug.
Christus-, d. Civil-Verdienst-Ordens, der kön.
bayer. Krone u. de. k. sächs. Civil-Verdiens, dann
Ritter des k. preuß. rothen Adler-Ordens
II. Classe, k.k. wirkl. geh. Rath, dan(n) dän. Staats-
und Coferenzrat, erster Leib- und Protomedicus,

Direktor der medic. Studien und Präses der
medic. Facultät, Mitglied der k.k. medic.
chrirurg. Josephs.Academie, Ehrenmitglied
vieler gelehrter Gesellschaften

geboren den 29. November 1760, gestorben den 16. Juni 1836

dessen Gattin
Anna Freifrau von Stifft geborene Stütz
geboren den 31. Juli 1749, gestorben den 1. Februar 1815

Andreas Freiherr von Stifft
Magnat des Königr. Ungarn
Ehrenbürger von Wien. etc.,
geboren am 27. Juni 1787
gestorben am 25. Juni 1861

Dr. Stifft wurde in Niederösterreich geworden, kam nach Wien und wurde bald "Promi-Arzt" und 1803 Leibarzt von Kaiser Franz II./I.. Durch die Nähe zum Kaiser konnte er diverse Reformen im Medizinstudium durchsetzen. In seine Zeit fiel die Choleraepedemie. Nach 50jähriger Diensttätigkeit legte er sein Amt zurück und starb zwei Jahre später.

Quelle: wiki