Home

Führungen

 

Bezirke Wiens

Bildergalerie

Brunnen

Denkmäler

Diverses

Ehrengräber

Facebook

Friedhöfe

Gedenktafeln

Kaffeehäuser

Palais

Personenkunde

Ringstraße

Rund um Wien

Sagen, Mythologie

Quiz

Zentralfriedhof

 

Suche

Newsletter

Links

 

Über mich

Gästebuch

Kontakt,
Impressum

Home | Friedhöfe | Zentralfriedhof | Ehrengräber | Gruppe 0 | Nr. 38 Endlicher

Prof. Dr. Stephan Ladislaus Endlicher
Botaniker, Politiker, 1804 - 1849



Ehrengrab
Zentralfriedhof, Gruppe 0, Reihe 0, Nr. 38

   

Inschrift:

Stephan Endlicher,

Professor der Botanik und
Director des botanischen Gartens
der k. k. Universität Wien,

geboren am 24. Juni 1804
gestorben am 28. März 1849

und seine Gattin
Caecilie Endlicher.

 

Stephan Endlicher wurde in Pressburg geboren. Der Botaniker arbeitete als Kustos im Hofnaturalienkabinett und wurde Direktor des botanischen Gartens. Dort errichtete er ein Museumsgebäude (heute Botanische Universität). 1848 wurde er politisch tätig und sowohl in das Parlament von Frankfurt als auch in den Reichstag von Kremsier gewählt.

Offensichtlich hat er dort zwischen zwei feindlichen Gruppen zu vermitteln versucht. Jedenfalls wurde er des Hochverrats bezichtigt und musste zurück nach Wien fliehen.

Dort starb er kurz darauf mit 45 Jahren, und man munkelte von Selbstmord, da die Finanzen der von ihm geleiteten Institute auch nicht zum Besten standen.

Endlicher hatte entscheidenden Anteil an der Gründung der Akademie der Wissenschaften in Wien. Er gehörte ihr als wirkliches Mitglied seit seiner Gründung 1847 an, trat jedoch nach einem Konflikt mit Hammer-Purgstall 1848 wieder aus.

Sein äußerst vielseitiges Wirken umfasste neben seinen hervorragenden Leistungen als Botaniker Beiträge der Philologie, zur chinesischen Grammatik und Geografie, zur ungarischen Rechtsgeschichte und zur Numismatik.

Quelle: wiki

Führungen am Zentralfriedhof
Hedwig Abraham