Home

Führungen

 

Bezirke Wiens

Bildergalerie

Brunnen

Denkmäler

Diverses

Ehrengräber

Facebook

Friedhöfe

Gedenktafeln

Kaffeehäuser

Palais

Personenkunde

Ringstraße

Rund um Wien

Sagen, Mythologie

Quiz

Zentralfriedhof

 

Suche

Newsletter

Links

 

Über mich

Gästebuch

Kontakt,
Impressum

Home | Friedhöfe | Zentralfriedhof | Ehrengräber | Gruppe 0 | Nr. 76, Bernt

Rudolf Bernt
Architekt und Maler, 1844 - 1914 

Ehrengrab
Rudolf Bernt der Ältere
Zentralfriedhof, Gruppe 0, Reihe 1, Nr. 76

 

Inschrift:

Architekt, Maler
Rudolf Bernt
k. k. Baurat
20.II.1844 - 24.VIII.1914

Risa Bernt
7.I.1866 - 18. XI., 1958
Risa Benedikt
8.V.1887 - 29. XII.1966

Geboren in Niederösterreich studierte er in Wien an der Technischen Universität und an der Akademie der Bildenden Künste unter Eduard van der Nüll. Ab 1870 arbeitete er im Atelier von Otto Wagner. Ab 1890 wandte er sich verstärkt der Malerei zu, als Aquarellist stand er in der Nachfolge von Rudof von Alt (Ehrengrab).

Sein bekanntestes Werk als Architekt ist das Georg-Coch-Denkmal am Georg-Coch-Platz in Wien.

Quelle: wiki, friedhöfewien.at -pdf

Rudolf Bernt, gestorben in Pottenstein am Semmering, war mit Theresia, geb. Rugg verheiratet.

Ihre Tochter Therese Berta Bernt (1887 1966) heiratete in erster Ehe Leon Goebel, Ingenieur und k. u. k. Oberleutnant (geb. ca. 1883, gefallen 1918). Sie hatten zwei Töchter.

Ihre zweite Ehe, 1924 in der evangelischen Pfarre AB geschlossen, war auch für ihren Gatten das zweite große Liebesglück.
Dr. jur. phil. Heinrich Ernst Rudolf Benedikt, o. österr. Univ.-Prof. für Geschichte an der Univ. Wien, (1886 1981) hatte sich kurz zuvor von Eveline, geb. Benies scheiden lassen.

Wie lange die Ehe mit Risa hielt, weiß ich nicht, jedenfalls heiratete Heinrich Benedikt später noch zwei Mal (1947 und 1967). Bestattet ist er in einem Ehrengrab am Neustifter Friedhof.

Quelle: Georg Gaugusch, Wer einmal war, Band 1


Führungen am Zentralfriedhof
Hedwig Abraham