Home

Führungen

 

Bezirke Wiens

Bildergalerie

Brunnen

Denkmäler

Diverses

Ehrengräber

Facebook

Friedhöfe

Gedenktafeln

Kaffeehäuser

Palais

Personenkunde

Ringstraße

Rund um Wien

Sagen, Mythologie

Quiz

Zentralfriedhof

Links

 

Über mich

Gästebuch

Suche

Kontakt,
Impressum

Home | Gedenktafeln | ABC | Bezirke | 4., Eschenbacher

Gedenktafeln in Wien

Jakob Eschenbacher
Sattlermeister, Patriot, 1749 - 1809

1040, Favoritenstraße 47


Inschrift:

Nahe von hier lebte Jakob Eschenbacher.
Anno 1809 vergrub er zwei Kanonen in seinem Garten.
Von den dreien wurde einer zum Verräter.
Er starb am 26. Juni 1809.

 

Der Sattlermeister Jakob Eschenbacher hatte während der französischen Besatzungszeit im Garten seines Hauses Favoritenstraße heimlich eine Kanone vergraben, war aber denunziert worden. Zwei Tage später wurde er an der Mauer des Jesuitenhofs am Getreidemarkt erschossen.

Seine Tat wurde patriotisch gedeutet, kann aber auch aus Geldgier erfolgt sein: Vielleicht hatte er vor, die Kanonen zu Geld zu machen.

Jedenfalls wurde 1863 im 1. Bezirk die Eschenbachgasse nach ihm benannt und an diesem Haus hier eine Gedenktafel angebracht (Künstler: Franz Barwig der Jüngere).

Favoritenstraße 47

  Personenliste Gedenktafeln in Wien