Home

Führungen

 

Bezirke Wiens

Bildergalerie

Brunnen

Denkmäler

Diverses

Ehrengräber

Facebook

Friedhöfe

Gedenktafeln

Kaffeehäuser

Palais

Personenkunde

Ringstraße

Rund um Wien

Sagen, Mythologie

Quiz

Zentralfriedhof

Links

 

Über mich

Gästebuch

Suche

Kontakt,
Impressum

Home | Gedenktafeln | Stadtgeschichte | ABC | Bezirke | 8., Bettauer

Gedenktafeln in Wien

Hugo Bettauer
Schriftsteller, Journalist, 1872 - 1925

1080, Lange Gasse 5 - 7, Hugo-Bettauer-Platz


 

Inschrift:

Hugo Bettauer
Schriftsteller und Journalist
18.8.1872 - 26.3.1925

In der Lange Gasse 5 - 7, der Redaktion seiner Zeitschrift, wurde Hugo Bettauer am 10.3.1925 durch mehrere Schüsse eines jungen Nationalsozialisten tödlich verletzt.

Seine journalistische Laufbahn begann in den USA. 1919 kehrte er nach Wien zurück und schrieb für die 'Neue Freie Presse' und 'Die Zeit'.

In der Folge verfasste er mehrere äußerst erfolgreiche Kolportageromane. Davon wurde u.a. verfilmt 'Die freudlose Gasse' (Regie G. W. Pabst, mit Greta Garbo, Asla Nielsen und Werner Krauss) und 'Die Stadt ohne Juden' (Regie H. K. Breslauer, mit Hans Moser).

Auf neue gesellschaftliche Entwicklungen der Zwanzigerjahre reagierte Bettauer durch die Herausgabe der Zeitschrift 'Er und Sie. Wochenschrift für Lebenskultur und Erotik'. Als Jude und wegen seiner liberalen Ansichten wurde er zur Zielscheibe für extrem gehässige Angriffe des nationalsozialistischen bis hin zu Teilen des bürgerlichen Lagers, die schließlich zum tödlichen Attentat im Jahre 1925 führten. Bettauer starb als eines der ersten Opfer des Nationalsozialismus.

Wien Kultur

 

  Personenliste Gedenktafeln in Wien